Lean Production – schlanke Produkt­ionen braucht das Land!

27. März 2017

Die Fachmagazine, das Internet, selbsternannte Gurus – alles spricht und predigt von „Lean“ und Begriffen aus dem Lean Umfeld. Doch was bedeutet „Lean“ wirklich? Und wie schaffen Sie es, die Vorteile dieser Philosophie und Methodik in Ihrer Produktion umzusetzen?

Exzellenz erreichen Sie nur, wenn die richtigen Tools an der richtigen Stelle eingesetzt werden und die neuen Vorgehensweisen von Ihren Mitarbeitern verstanden und verinnerlicht werden. Aus rund 20 Jahren Beratungserfahrung wissen wir ganz genau, an welchen operativen Stellhebeln anzusetzen ist.

Daher hat unser Expertenteam „Lean Production by SHS“ entwickelt, einen Ansatz, der das Beste aus der Lean-Welt mit operativer Exzellenz von SHS verbindet und ideal kundenspezifisch eingesetzt werden kann.

In dieser SHS Newsletter Ausgabe lesen Sie, welche Vorgehensweise notwendig ist, um

  • Lean-Production by SHS effizient und nachhaltig in Ihrem Unternehmen einzuführen
  • den Lean-Gedanken in alle Hierarchieebenen zu tragen und zu verankern.

 Informatives Lesen wünschen,

Clemens Satke & Florian Schatz
Geschäftsführer SHS Unternehmensberatung

Kennen Sie die härtesten Stolpersteine am Lean-Weg?

Im Grunde haben Lean-Verfechter doch alle ein und dasselbe Ziel: Durch die Konzentration auf das Wesentliche, nämlich die Wertschöpfungsprozesse, minimierte Verschwendung und erhöhte Transparenz zu realisieren. Lean Production vermeidet Verschwendung und verkürzt Ihre Durchlaufzeiten. Sie produzieren mit höherer Produktivität bessere Qualität, Ihre Bestände sind bei gleichzeitig höherer Lieferfähigkeit minimiert. Ihre Mitarbeiter sind bei hoher Wertschöpfung zufriedener – so viel zur Theorie.

Jetzt der Blick in die Praxis: Mit dem Ziel die Vorteile von Lean Production auch für Ihr Unternehmen zu nützen, investieren Sie Zeit und Geld, um einzelne Mitarbeiter mittels Lean-Schulungen auf den aktuellen Wissensstand zu bringen. Die geschulten Mitarbeiter kommen zurück ins Unternehmen und sollen ihr neues Wissen anwenden, um die theoretisch erlernten Lean-Methoden zu implementieren. Klingt einfach.

„Wir sehen es tagein tagaus bei unseren Kunden: Schlanke und flexible Organisationen bewegen sich im härter werdenden Verdrängungswettbewerb erfolgreicher.“

Dr. Florian Schatz, Geschäftsführer SHS Unternehmensberatung GmbH


shs_Lean-Production_01


Wie schaffen Sie einen exzellenten Projektstart?

Folgen Sie dem Ansatz „Lean Production by SHS“.

Um Ihnen ein zeitraubendes und kostenintensives Misslingen zu ersparen, hat SHS auf Basis jahrzehntelanger Erfahrung aus Projekten zur Produktionsoptimierung und unserem Lean Know-how eine praxisorientierte Vorgehensweise entwickelt, um „Lean Production by SHS“ effektiv zu implementieren und dabei eine breite Basis an befähigten Mitarbeitern in Ihrer Mannschaft sicher zu stellen.

Diese Vorgehensweise beruht dabei auf vier Schritten und zwei Stoßrichtungen, der Teamentwicklung und der Projektabwicklung, die mit jedem Schritt

  • Ihr Unternehmen dem Ziel näher bringt
  • Ihre Mitarbeiter hinsichtlich Prozess- und Methoden-Know-how weiterentwickelt
  • Die „Lean Production by SHS“-Denkweise in den Köpfen Ihrer Mitarbeiter festigt

    shs_Lean-Production_02

    SHS Grafik 1: Vier Phasen der Einführung von “Lean Production by SHS”


Auf welche Punkte sollten Sie beim Aufbau achten?

Der Aufbau eines integrierten Lean-Teams steigert das Commitment und Engagement auf allen Ebenen.

Beim Aufbau eines Lean-Teams, sollten Sie im Wesentlichen auf zwei Dinge achten:

  1. Einheitliches Bottom-up-Verständnis: Das Top-Management muss vollständig hinter dem Lean-Gedanken stehen, in seinem täglichen Handeln auf Lean achten und dementsprechend auch kommunizieren.
  2. Richtige Führung speziell zu Beginn: Durch die gemeinsame Vorgehensweise mit einem externen Experten, erlangen Ihre Mitarbeiter das nötige Prozess- und Methoden-Know-how, um zukünftig dann auch selbständig Änderungen einzuleiten, wo diese auch tatsächlich notwendig sind.

Ein Lean-Team ist idealerweise wie folgt zusammengesetzt:


shs_Lean-Production_03

SHS Grafik 2: Ideale Zusammensetzung eines Lean-Teams


„Wir setzen mit der ‚Lean Production by SHS‘ genau dort an, wo Erfolg seinen Ursprung hat – in den Köpfen Ihrer Mitarbeiter!“

Mag. Achim Oswald-Raza, Projektleiter SHS Unternehmensberatung GmbH

Sind Sie bereit für die Umsetzung?

In der Umsetzung gerne etwas vernachlässigt, doch Ausstattung ist das A und O. Um „Lean Production by SHS“ effizient einführen zu können, muss das Lean-Team mit dem nötigen Rüstzeug ausgestattet werden. Neben den anzuwendenden Tools und den methodischen Fähigkeiten, müssen vor allem auch die entsprechenden Denkansätze vermittelt werden. Denn genau diese Denkansätze sind es, die „Lean Production by SHS“ so speziell machen. Im Vordergrund stehen dabei folgende Gedanken:

  • Der Fokus wird auf die Durchlaufzeit gerichtet!
  • Probleme werden transparent gemacht und als Chance zur Verbesserung erkannt!
  • Problemursachen werden mittels „Warum“ und nicht mittels „Wer“ erforscht!
  • Das Scheitern von innovativen Lösungsansätzen wird durch zeitnahes Tracking schnell erkannt und neue Ansätze werden gesucht (Iterationszyklus)!
  • Bestände werden als Bedrohung und Verschleierung betrachtet! Das Prinzip der kontinuierlichen Verbesserung wird von allen Mitarbeitern täglich gelebt!

So ausgerüstet und gesteuert durch ein professionelles Projektmanagement (Zeitcontrolling mit Aufwandserfassung, Erfolgskontrolle und Umsetzungsmonitoring etc.) kann Ihr Team als kompakte Einheit loslegen.

Wie analysieren Sie bestmöglich den Lean-Reifegrad?

Um ein wirklich genaues Bild über die Arten und den Umfang der auftretenden Verschwendungen zu erhalten, ist eine detaillierte Analyse der IST-Situation aus den verschiedensten Blickwinkeln zwingend notwendig. Nur eine detaillierte Analyse offenbart die wahren Ursachen der Problemstellen und ermöglicht eine Ausplanung der Optimierungsinitiative auf Basis einer fundierten Priorisierung. Daher hat sich folgende Vorgehensweise in vier Schritten als absolutes „Must“ für unser Expertenteam in der Praxis etabliert:


shs_Lean-Production_04

SHS Grafik 3: Vier Schritte zur klaren Bewertung der IST-Situation


 

Arbeitsschwerpunkte helfen bei der Konzeptionierung Ihres Lean-Weges

Um die weitere Vorgehensweise bestimmen zu können und die nachfolgende Implementierungsphase optimal vorzubereiten, ist Ihre Produktion in einzelne Lean-Bereiche zu gruppieren. Damit können die folgenden Arbeitspakete einzelnen Gruppen zugeordnet werden. Für jeden dieser Lean-Arbeitspakete können Sie dann 1-3 Arbeitsschwerpunkte festlegen. Diese Schwerpunkte richten und priorisieren sich nach den, in der Analyse erkannten, Handlungsfeldern.

Hier ein kleiner Auszug an möglichen Arbeitsschwerpunkten:


shs_Lean-Production_05

SHS Grafik 4: Beispiele für Arbeitsschwerpunkte


 

Erfolgsgarant: Nachhaltige Implementierung von „Lean Production by SHS“

SHS unterstützt Sie gerne in der „heißen“ Phase der Implementierung. Da Sie zu diesem Zeitpunkt aber bereits über ein ausgebildetes und funktionierendes Lean-Team verfügen, beschränkt sich der Einsatz der SHS-Experten auf vier neuralgische Punkte in der Umsetzungsphase.


shs_Lean-Production_06

SHS Grafik 5: Unterstützung in der Implementierungsphase


„Wir bieten Ihnen mit unserem Ansatz eine praxisorientierte Hilfe zur Selbsthilfe und garantierte Erfolgserlebnisse.“

Dr. Florian Schatz, Geschäftsführer SHS Unternehmensberatung GmbH

Fazit

„Lean Production by SHS“ wurde entwickelt, weil wir durch unsere Projektzusammenarbeit direkt vor Ort und mit den Mitarbeitern gemeinsam erkannt haben, dass unsere Kunden trotz vielfacher Optimierungsbemühungen in der Produktion noch immer über ungenütztes Potenzial verfügen.

Um ein Misslingen von Lean-Optimierungsvorhaben zu vermeiden, ziehen Sie zur Sicherheit speziell zu Beginn externe Unterstützung und Expertise hinzu. Diese wird sich nachhaltig für Ihr Unternehmen lohnen!

Für Fragen und Feedback zum aktuellen Thema stehen wir Ihnen gerne beratend unter schatz-satke@shs.at zur Verfügung.

Mit besten Grüßen,
Florian Schatz & Clemens Satke

Back
to top

Die Autoren und die Redaktion

Dr. Florian Schatz

Mag. Clemens Satke

Mag. Johanna Jetschgo, MSc.

Mag. (FH) Achim Oswald-Raza